Home
Kontakt
Berufliche Informationen
Berichte
Reiseberichte
Bilder
Urlaubsvideos jetzt auf DVD
Betrug bei Heizölanlieferung
Gedanken zum Siegerland

Wichtige Information!!!

In 2005 wurde ich bei einer Heizölanlieferung um 239 Liter betrogen. Das merkte ich erst  als der Fahrer schon weg war.
Die Lieferung habe ich direkt reklamiert und die Fehlmenge von der Rechnung abgezogen.
Die Tankanzeige hätte bei einer Lieferung von 2000 Liter am Ende 2000/33,33= 60 Striche höher sein müssen. Es waren aber nur um die 53 Striche.
Seit dieser Zeit werde ich immer vor der Befüllung ein Foto von der Tankanzeige machen.

Bei der jetzigen Lieferung habe ich den Fahrer von dem damaligen Problem informiert und er zeigte mir, wie man sich davor schützen kann.
Auf dem Lieferschein wird die 0-Stellung dokumentiert und zwar wie folgt:
Abgabe-Datum: 26.5.2008
Abgabe-Start:     06:15:06
Abgabe-Ende:     06:15:06
Zähler vor dem Start: 0 Liter

Abgabe-Datum: 26.5.2008
Abgabe-Start:    06:15:41
Abgabe-Ende:    06:23:53
Geliefert wurden 1308 Liter  in 492 s = 158,52 Liter/Minute

Daraufhin habe ich den alten Lieferschein mit folgenden Daten mir angesehen:
Datum: 17.10.2005
Beginn: 13:29:00
Ende:    13:29:00
Zähler vor Start: 0 Liter

Datum: 17.10.2005
Beginn: 13:30:52
Ende:    13:40:17
Geliefert wurden lt. Lieferschein 2005 Liter in 565 s = 211,74 Liter/Minute
Wenn ich jetzt die fehlende Zeit vom Beginn der 0-Stellung bis zum Beginn der Befüllung von 112 s dazuzähle dann ergibt es eine Befüllung von 177 Liter/Minute.

Jetzt kann ich mir vorstellen, wo die fehlenden 239 Liter geblieben sind. Die können nur innerhalb des Fahrzeuges verschwunden sein.



Top